Klinische Studie für Frauen mit Hitzewallungen in den Wechseljahren!

Vielleicht kennen Sie es auch: Viele Frauen kämpfen in den Wechseljahren mit Hitzewallungen und Schweißausbrüchen – Diese Symptome zeigen sich oftmals durch die Hormonumstellung des Körpers und können auch innere Unruhe sowie Schlafstörungen hervorrufen.

 

Häufig werden vom Arzt Hormonpräparate verschrieben um die Symptome zu lindern – Jedoch zeigen immer mehr Studien, dass sie das Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle und sogar Brustkrebs erhöhen können. Zudem werden Hormontherapien nicht von allen Frauen vertragen. Aus diesem Grund wird nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten gesucht.

Ein nicht-hormoneller Wirkstoff (Prüfpräparat) der auf die Ursache von Hitzewallungen und Schweißausbrüchen bei postmenopausalen Frauen abzielt wird nun im Rahmen einer klinischen Studie überprüft. Vorstudien haben gezeigt, dass Symptome wie Hitzewallungen und Schweißausbrüche möglicherweise reduziert werden können.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir uns an diesem Studienprogramm beteiligen und Ihnen die Möglichkeit bieten, an dieser Studie teilzunehmen.

 

Eine Teilnahme kommt für Sie möglicherweise infrage, wenn:

  • Sie zwischen 40 und 65 Jahren alt sind
  • Sie keine Regelblutung mehr haben, oder
  • Ihre Eierstöcke entfernt wurden

Die Studie dauert ca. 30 Wochen und innerhalb dieser Zeit sind 10 Besuche am Studienzentrum vorgesehen.

Alle studienspezifischen Untersuchungen sind kostenfrei und Ihre Fahrtkosten werden erstattet.

Falls Sie Interesse haben, füllen Sie bitte unverbindlich das Kontaktformular aus.

Ihr Studienzentrum wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, um mit Ihnen zu besprechen, ob Sie für diese Studie geeignet sind. In diesem Gespräch können Sie alle Fragen stellen und danach in Ruhe entscheiden, ob Sie teilnehmen möchten oder nicht.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Ihre Kontaktdaten wurden erfolgreich übermittelt und werden von dem ausführenden Studienzentrum bearbeitet.

Ein Mitarbeiter des Institutes wird sich baldmöglichst mit Ihnen in Verbindung setzen.

  • Adresse

  • Persönliche Informationen

  • Um zu überprüfen, ob Sie grundsätzlich für die Teilnahme an dieser Studie geeignet sind helfen uns die folgenden freiwilligen Angaben.

    • *FSH ist die Abkürzung für Follikel stimulierendes Hormon. Es spielt zusammen mit dem luteinisierenden Hormon (LH) eine wichtige Rolle bei der Regulation des weiblichen Zyklus und ist erhöht bei einer Unterfunktion der Eierstöcke (ist während der Wechseljahre der Fall).
  • Zustimmungserklärung

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Fahrtkostenerstattung: ja
40-65
Alter: 40 - 65 Jahre
Geschlecht: weiblich
CDG - Studienambulanz Dr. Hartard
Helene-Mayer-Ring 14/1
80809 München