Schützen auch Sie sich vor dem RS-Virus

An alle ab 60 Jahren:

RSV ist eine unterschätzte, aber gefährliche Erkrankung der Atemwege. Die RSV-Welle im Herbst 2021 war besonders stark mit schwereren Atemwegserkrankungen – Das hält uns vor Augen, wie wichtig es ist, sich vor dem Virus zu schützen.

Da es aktuell noch keinen zugelassenen Impfstoff gegen RSV gibt, freuen wir uns, dass wir Ihnen im Rahmen einer klinischen Studie erstmals eine Impfung gegen RSV anbieten können.

 

Wie läuft die Studie ab?

Weltweit werden ca. 20.000 Freiwillige an der Studie teilnehmen. Innerhalb der Studie sind max. 2 Besuche am Studienzentrum vorgesehen. Zudem werden Sie noch regelmäßig telefonisch kontaktiert, um zu erfahren, wie es Ihnen geht. Sie erhalten entweder die Impfung gegen RSV oder ein Placebo.

 

Sehr gern informieren wir Sie in einem unverbindlichen Vorgespräch über die Einzelheiten.

 

Im Rahmen der Studie erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung.

Jetzt mehr über das RS-Virus erfahren

RSV- (Respiratorisches Synzytial-Virus) ist eine Erkrankung der Atemwege, die von Herbst bis Frühjahr parallel zur Grippe auftritt und auch ähnliche Symptome aufweist. RSV wird durch Tröpfcheninfektion übertragen.

RS- Viren setzen sich in der Schleimhaut der Bronchien und Lunge fest und verursachen dort eine starke Immunreaktion, in Folge derer die Schleimhaut anschwillt. Außerdem entsteht zusätzlich Schleim (abgestorbene Immunzellen, Reste der Immunreaktion), der die Atemwege blockieren kann. So können Bronchitiden und Lungenentzündungen entstehen, die je nach eigenem Gesundheitsstatus auch schwer verlaufen können. Auch tödliche Komplikationen sind möglich.

Immungesunde Menschen zeigen meist nur Erkältungssymptome, die allein ohne ärztliche Hilfe zurückgehen.

Vorerkrankte Menschen allerdings haben ein deutlich erhöhtes Risiko, schwere Lungenentzündungen zu entwickeln. Dabei zählen Erkrankungen wie Bluthochruck, Diabetes oder Asthma zu den Risikofaktoren. Auch im fortschreitenden Lebensalter nimmt physiologisch die Funktion des eigenen Immunsystems ab, sodass auch bei älteren Menschen ein höheres Risiko besteht.

Der beste Schutz vor Viruserkrankungen der Atemwege sind umfassende Hygiene UND Vorbeugung durch Impfung! Mit Impfungen schützen Sie nicht nur sich, sondern auch Ihre Verwandten, Freunde, Kinder und Enkel.

Falls Sie Interesse haben, füllen Sie bitte unverbindlich das Kontaktformular aus.

Ihr Studienzentrum wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, um mit Ihnen zu besprechen, ob Sie für diese Studie geeignet sind. In diesem Gespräch können Sie alle Fragen stellen und danach in Ruhe entscheiden, ob Sie teilnehmen möchten oder nicht.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Ihre Kontaktdaten wurden erfolgreich übermittelt und werden von dem ausführenden Studienzentrum bearbeitet.

Ein Mitarbeiter des Institutes wird sich baldmöglichst mit Ihnen in Verbindung setzen.

  • Adresse

  • Persönliche Informationen

  • Um zu überprüfen, ob Sie grundsätzlich für die Teilnahme an dieser Studie geeignet sind helfen uns die folgenden freiwilligen Angaben.

  • Zustimmungserklärung

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Die MECS Cottbus GmbH wurde 2005 gegründet und ist als Clinical Research Organisation (CRO) mit folgenden Geschäftsfeldern operativ tätig, insbesondere auf dem Gebiet der Lungenheilkunde:

  • Aquisition kommerzieller klinischer Studien der Phase II – IV
  • Rekrutierung von Probanden für klinische Studien II-IV
  • Praktische Durchführung klinischer Studien II-IV
  • Marketing und Merchandising
  • Monitoring, statistische Auswertung und Erstellung von Prüfberichten
  • Inhaltliche Gestaltung, Durchführung und Auswertung von eigenen wissenschaftlichen Untersuchungen
  • Kooperation mit akademischen Partnern im universitären und außeruniversitären Rahmen
  • Organisation und Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen auf dem Gebiet der klinischen Forschung
  • Strukturelle zertifizierte Weiterbildungs-Curricula für Prüfärzte und study nurses

Der Hauptgrund für die Gründung unserer Forschungsgesellschaft war, unseren Patienten die Möglichkeit zu geben, schnellstmöglich modernste Behandlungsverfahren in Anspruch nehmen zu können. Dabei hat für uns ein gutes Qualitätsmanagement oberste Priorität. Wir arbeiten streng nach den Richtlinien ICH/GCP.

Klinische Prüfungen sind in der Medizin angewandte gängige wissenschaftliche Verfahren und dienen dazu, Wirksamkeit, Sicherheit und Unbedenklichkeit von neuen Medikamenten patientenorientiert beurteilen zu können.

Sie werden verpflichtend nach dem neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisstand durchgeführt. In diesen Studien sollen Sicherheit und Wirksamkeit neuer Wirkstoffe oder Wirkstoffkombinationen im Einsatz am Patienten geprüft werden.

Die vorher genau festgelegten und streng kontrollierten Bedingungen werden statistisch geplant und unter Berücksichtigung der rechtlichen Grundlagen in einem Studienprotokoll festgehalten.

Die Studienteilnehmer stehen in einer klinischen Studie neben
einer intensiven medizinischen Betreuung unter besonderem rechtlichen Schutz:

Sie müssen umfassend aufgeklärt werden und erhalten als Basis und in der Kontrollgruppe immer die beste bekannte Behandlungsmöglichkeit. Im Behandlungsarm mit der neuen Diagnostik oder Therapie muss für den Patienten ein begründeter zusätzlicher Nutzen vorhanden sein.

Zu einem guten Ergebnis trägt auch die besondere Qualifikation und Erfahrung von Ärzten, die Studien durchführen, bei. Für neue Behandlungsverfahren und Medikamente gibt es in Deutschland strenge Reglementierungen und festgelegte Verfahren, die durchlaufen werden müssen, bevor sie auf breiter Basis am Patienten angewendet werden dürfen.

Dem Patienten entstehen durch die Teilnahme an einer Studie in keinem Fall zusätzliche Kosten.

Medikamente helfen uns allen …

Jeder von uns hat im Laufe seines Lebens schon das ein oder andere Medikament eingenommen und sei es nur, um leichte Kopfschmerzen zu kurieren oder aber um einer lebensbedrohlichen Krankheit den Kampf anzusagen.

Doch nur die wenigsten haben sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, dass die Entwicklung neuer Medikamente und die Verbesserung bewährter Arzneimittel nur möglich ist, weil jedes Jahr tausende Menschen an medizinischen Studien teilnehmen. Nur mit ihrer Hilfe können wir die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit von Medikamenten sicherstellen.

Untersuchungen und Behandlungen im Rahmen einer Studie sind gründlich und kostenlos. Für die Behandlung und Beratung im Rahmen einer Studie steht ausreichend Zeit zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit an neuen medizinischen Entwicklungen teilzuhaben und dabei gesundheitlich zu profitieren. Die Behandlung bei uns findet in einem angenehmen Umfeld statt. Wir planen die Termine so, dass Ihnen kaum Wartezeiten entstehen.

Behandlungen während einer Studie können die bisherige Therapie häufig ergänzen. Nicht selten handelt es sich um völlig neue Konzepte, zum Beispiel bei der Behandlung chronischer Erkrankungen.

Klinische Studien sind weltweit ein wichtiger Bestandteil des medizinischen Fortschritts und sie bieten den Teilnehmern eine besondere medizinische Betreuung. Wenn Sie sich für die Teilnahme an unseren Studien interessieren oder weitere Informationen wünschen, können Sie uns unverbindlich kontaktieren.

Aufwandsentschädigung: ja
60+
Alter: ab 60 Jahren
MECS Cottbus GmbH
Dr. Käßner
Thiemstr. 124
03048 Cottbus